service@e4mobility.at Beratung & Unterstützung zu Wallboxes, etc. | akt. Lieferzeiten

Heidelberg Wallbox kaufen

Mit einer Heidelberg Wallbox - hergestellt in Deutschland - machen Sie sicher nichts falsch. Höchste Qualitätsstandards im Bereich der Druckereimaschinen sind der Beweis dafür, dass Sie mit dieser Wallbox lange Freude haben werden. Nach der einfachen Installation sorgt die Heidelberg Wallbox dafür, dass Ihr E-Auto schnell vollgeladen wird. Kaufen Sie jetzt das Qualitätsprodukt von Heidelberg.

Heidelberg Home Eco: die einfache Wallbox von Heidelberg. Auto anstecken und aufladen. Die maximale Ladeleistung kann abgestuft limitiert werden. Ein zusätzlicher externer Schlüsselschalter ermöglicht den Zugriffsschutz auf die Wallbox. Wahlweise ist die Heidelberg Home Eco mit 3,5m5m oder 7m Ladekabel erhältlich. Um die Flexibilität beim Parken zu erhöhen, empfehlen wir stets längere Ladekabel.

Heidelberg Home Energy Control: die smarte Wallbox von Heidelberg. Über die integrierte Modbus Schnittstelle kann mithilfe eines EMS (EnergieManagementSystem) -Systems (z.B. Loxone, ...) die Ladeleistung limitiert werden. Damit kann z.B. ein PV-Überschussladen oder ein Lastmanagement realisiert werden.

Qualität - Made in Germany by Heidelberger Druckmaschinen AG. Ein echtes Industrieprodukt zum Spitzenpreis für zuhause.

 LAGERND
Einfach
Heidelberg Home Eco Wallbox 11 kW - 5.0m 00.779.3005

€ 519,00* € 549,00*

 LAGERND
Einfach
 LAGERND
Smart
Heidelberg Energy Control 11 kW 00.779.2909

€ 839,00* € 949,00*

Anwendungsbeispiel: Heidelberg lokales Lastmanagement

Die Heidelberg Energy Control Wallbox bietet die Möglichkeit ein lokales Lastmanagement zu aktivieren. Dabei ist keine zusätzliche Hardware erforderlich. Die Heidelberg Wallboxen werden dafür mit einer RS485 Verbindung verkabelt. Die Konfiguration ist sehr einfach. An der Master-Ladestation wird die maximale Gesamtleistung definiert und fertig. Die Ladesäulen regeln die Ladeleistung intelligent damit das Gesamt "Leistungsbudget" nicht überschritten wird.

Ein Beispiel ist im Bild rechts dargestellt. Bei 5 Ladesäulen (wobei drei aktiv sind) und einem maximalen Gesamtstrom von 32A, wird diese rauf die drei aktiven Wallboxen gleichmäßig aufgeteilt (3x 10A).

Weiterführende Infos:

Die Heidelberg Energy Control kann auch von externen Energiemanagement Systemen gesteuert werden. Als Beispiel sei hier Loxone (Modbus Extension erforderlich) angeführt. Es können sowohl Messwerte (Energie, Spannung, Strom, ...) ausgelesen werden, als auch Parameter gesteuert werden (maximaler Ladestrom, Sperre, ...). Damit lässt sich z.B. eine Freigabe der Ladesäule über einen Loxone NFC Reader realisieren.