service@e4mobility.at Beratung & Unterstützung zu Wallboxes, etc. | akt. Lieferzeiten

06.07.22

go-e-charger_Gemini_Vergleich

go-e Charger Gemini - Unterschied & Vergleich

Einleitung

go-e hat im Juni 2022 angekündigt, dass der beliebte go-eCharger HOME+ ausläuft und durch den go-e Charger Gemini Flex ersetzt wird. Doch was sind die Gründe dafür und wie unterscheiden sich die beiden Modelle?

Diese Fragen klären wir in diesem Ratgeber Beitrag.


Vergleich go-e Charger HOME+ vs. GEMINI

Wie unterscheiden sich der go-eCharger HOME+ und der go-e Charger GEMINI Flex?

Zu aller erst natürlich im Namen ;-). Wenn man genau schaut, dann auch in der Schreibweise von go-eCharger bzw. go-e Charger. So, jetzt aber die technischen Unterschiede.

Die beiden Modelle unterscheiden sich äußerlich. Der go-e Charger Gemini besitzt ein moderneres matt schwarz/weißes Gehäuse und ersetzt damit das bekannte blau/weiße Gehäuse.

Funktionell gibt es keine Unterschiede zur ca. 2 Jahre ausgelieferten Hardwareversion V3 des go-eChargers HOME+. Ebenso kann die bestehende App für beide Varianten genutzt werden und es besteht die Möglichkeit, sowohl HOME+ als auch GEMINI in einem Lastmanagement zu nutzen.

Seit kurzem sind für beide Varianten die OCPP Funktion (Verbindung mit einem zentralen Abrechnungssystem) und das Lastmanagement im WLAN (mehrere go-e Charger teilen sich den verfügbaren Strom) als Zusatzfunktion implementiert worden. Dazu ist beim go-eCharger Home ein Firmwareupdate via App erforderlich.


Was ist der Grund für die neue go-eCharger Variante?

Der go-eCharger HOME+ erfüllt eine Norm, die am 5.7.2022 ausläuft. Damit darf der go-eCharger rein rechtlich nicht mehr produziert werden. Alle Restmengen können aber weiter verkauft werden.

Anstatt den bestehenden go-eCharger neu zu zertifizieren, hat go-e die Chance genutzt und ein modernes, robusteres Gehäuse entwickelt. Lt. go-e wurde einige Änderungen an der Leistungselektronik durchgeführt, damit der go-e Charger noch robuster gegenüber Hitze, etc. ist.

Da diese Norm nur für “mobile Ladegeräte” bindend ist, kann der go-eCharger HOMEfix weiterproduziert werden. Dennoch werden die HOMEfix Module nur mehr einige Monate (Stand Juni 2022) produziert.


Welche Varianten gibt es jetzt?

Aktuell noch:

Natürlich gibt es auch noch Restbestände vom go-e Charger HOME+, die technisch gleichwertig sind und momentan deutlich günstiger zu haben sind.


Welches Zubehör ist kompatibel zum go-eCharger GEMINI?

Grundsätzlich ist das gesamte go-e Zubehör weiter kompatibel zu allen go-e Chargern. Die go-e Adapter können sowohl für den go-e Charger HOME+ als auch für den go-eCharger GEMINI flex verwendet werden.

Einzig die Farbe des Kabels ändert sich bei den Adaptern von blau auf schwarz. Technisch gesehen bleiben die Adapter gleich.

Zur Verbindung mit Ihrem Fahrzeug genügt ein handelsübliches Typ 2 Kabel.

Für die Authentifizierung können Sie viele Varianten von RFID Chips verwenden.


Fazit

Also falls Sie noch einen go-e Charger HOME+ ergattern können, sparen Sie rund 140 € im Vergleich zum neuen go-eCharger Gemini und erhalten damit ebenso ein Top-Gerät aus Österreich.